QR-Mitglied Anführungszeichen oben
Ich wünsche mir, dass Menschen mit Betreuungsbedarf und ihre Angehörigen das Qualitätsregister nutzen, um einen für sie geeigneten Betreuer finden zu können. Anführungszeichen unten
Ralf Hachemer
FAQ  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz

Suche im Register

Amtsgerichte:
Umkreissuche (PLZ)
Namenssuche
Erweiterte Suche
Kontakt









Ihre Anfrage:


Foto Weinert

Berufsbetreuung Weinert
Nicolai Weinert

eingeschrieben im BdB-Qualitätsregister

Ostmarkstr. 11
29664 Walsrode

Telefon: 05161-4888911
Telefax: 05161-4888912

E-Mail: nicolaiweinert@hotmail.com


Zur Person

Alter:
46 Jahre

Ausbildung/Studium:

Dipl.-Sozialpädagoge / Sozialarbeiter (FH)


Berufserfahrung:

Seit 1999 als Berufsbetreuer tätig. Davor einjährige Berufspraxis / Anerkennungsjahr in einem Betreuungsverein in Braunschweig.

Kontakt

Telefon:
05161-4888911

Telefax:
05161-4888912

E-Mail:
nicolaiweinert@hotmail.com

Web:

Tätigkeit als Berufsbetreuer


Betreuungen seit:
1999

Freie Kapazitäten:
Keine Angabe

Amtsgericht:
  • Amtsgericht Lehrte, Schlesische Straße 1
  • Amtsgericht Nienburg, Schloßplatz 1
  • Amtsgericht Rotenburg, Am Pferdemarkt 6
  • Amtsgericht Soltau, Rühberg 13-15
  • Amtsgericht Verden, Johanniswall 8
  • Amtsgericht Walsrode, Lange Straße 29-33

Leistungen:

Berufsbetreuung Weinert führt seit 1999 gesetzliche Betreuungen. Grundlage für die Arbeit des Betreuungsbüros ist das Betreuungsrecht, das 1992 anstelle des überholten Vormundschaftsrechts eingeführt wurde. Das Gesetz ermöglicht alten, kranken und behinderten Menschen, die sich im Leben schwer zurechtfinden, ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu führen und achtet die Würde des Menschen. Aus dem Gesetz ergibt sich die Aufgabenstellung für mich als Berufsbetreuer. Betreuungen werden grundsätzlich von den zuständigen Amtsgerichten eingerichtet. Gesetzlich geregelt ist, dass Betreuungen in spezifischen Aufgabenfeldern und nicht pauschal festgelegt werden. Diese Regelung verhindert eine Entmündigung der betroffenen Menschen und ermöglicht ihnen, ein weitgehend selbstbestimmes Leben zu führen.

Persönliche Gesprächstermine im Büro können nach vorheriger telefonischer Absprache vereinbart werden. Die Urlaubsvertretung ist durch eine kollegiale Kooperation mit einem mir langjährig bekannten Berufsbetreuer gesichert.