QR-Mitglied Anführungszeichen oben
Ich wünsche mir, dass Menschen mit Betreuungsbedarf und ihre Angehörigen das Qualitätsregister nutzen, um einen für sie geeigneten Betreuer finden zu können. Anführungszeichen unten
Ralf Hachemer
FAQ  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz

Suche im Register

Amtsgerichte:
Umkreissuche (PLZ)
Namenssuche
Erweiterte Suche
Kontakt









Ihre Anfrage:


Foto Pasch

Betreuungsbüro Andrea Pasch
Andrea Pasch

eingeschrieben im BdB-Qualitätsregister

Postfach 5261
33076 Paderborn

Telefon: 05254-6404701
Telefax: 05254-9375596

E-Mail: andreapasch@freenet.de


Zur Person


Ausbildung/Studium:

Arzthelferin


Ergotherapeutin


Diplom Sozialpädagogin


_________________________


Fortbildung / Weiterbildung


Betreuungsbüro


2005 Schulung ehrenamtlicher Betreuer / innen bei den Betreuungsvereinen der Lebenshilfe e.V. und des Treffpunkt Korbach e.V.


2008 Fortbildung in Gesprächsführung in Bad Arolsen, Bathildisheim e.V.


2009 Fortbildung Gesprächsführung mit Jugendlichen  bei der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) in Paderborn


2013 Schulung ehrenamtlicher Betreuer / innen beim Betreuungsverein Punkt e.V., Psychosoziales Zentrum Bad Arolsen


2015 Fortbildung Betreuung als Beruf: Grundlagen für Einsteiger / innen beim Institut für Innovation und Praxistransfer in der Betreuung in Dortmund


2015 Fortbildung "Ausländerrecht für Vormünder" Landesjugendamt Westfalen


2016 Fortbildung " Leistungen nach dem SGB XII: Die Grundlagen des Sozialhilferechts" bei Betreuer/ innen-Weiterbildung Münster


2016 Fortbildung "Qualifizierung der Vormundschaft, Grundlagen für die Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen" beim LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho


2017 Zertifikatslehrgang Berufsvormund beim Weinsberger Forum in Erkner


2017 Weiterbildung Intensiv-Lehrgang" Betreuung von Erwachsenen " (Modul 1) Rechtliche Grundlagen, Vergütung, Grundkenntnisse der Psychiatrie - Zertifikatskurs Berufsbetreuerin beim Weinsberger Forum in Erkner


2018 Weiterbildung Intensiv-Lehrgang "Betreuung von Erwachsenen" (Modul 2) Einzelne Aufgabenkreise, Haftung, Grundlagenwissen Zivilrecht - Zertifikatskurs Berufsbetreuerin beim Weinsberger Forum in Siegburg / Bonn


2018 Weiterbildung Intensiv-Lehrgang "Betreuung von Erwachsenen" (Modul 3) Psychiatrische, sozialpsychiatrische und psychologische Grundlagen, Sozialgesetzbücher - Zertifikatskurs Berufsbetreuerin beim Weinsberger Forum in Erkner 


2018 Fortbildung Datenschutz-Grundverordnung und Sozialdatenschutz für Berufsbetreuer beim Berufsbetreuer Fortbildungswerk in Bielefeld


2018 Fortbildung BdB at work - Der richtige Einstieg in BdB at work, effiziente Büroorganisation und Verwaltung von Klientenvermögen mit BdB at work bei LOGO Datensysteme GmbH in Köln


2019 Weiterbildung Intensiv-Lehrgang "Betreuung von Erwachsenen" (Modul 4) Selbstorganisation, Kommunikation, Büroorganisation, Vergütung, Zivilrecht - Zertifikatskurs Berufsbetreuerin beim Weinsberger Forum in Siegburg / Bonn  


 


Berufserfahrung:

Berufserfahrung als


Diplom Sozialpädagin in der stationären Kinder - und Jugendhílfe, intensive sozialpädagogische Einzelbetreung nach § 35 des (SGB VIII) Kinder - und Jugendhilfegesetz, Bildungsbegleitung bei einem Bildungsträger, BVB Reha (Berufsvorbereitung), Maßnahmeleitung BaE (Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen), ambulant betreutes Wohnen, Schule für Lernhilfe und praktisch Bildbare, Heilpädagogik


Ergotherapeutin in den Bereichen Pädiatrie, Psychiatrie, Geriatrie, Neurologie, Menschen mit Behinderungen, Werkstatt für Behinderte


Arzthelferin in verschiedenen Arztpraxen, Pflegehelferin in heilpädagogischen Wohngruppen und in einem Krankenhaus


 


Zusatzqualifikationen:
  • Zertifikatslehrgang Berufsvormund
  • Zertifikatslehrgang Berufsbetreuer

Kontakt

Telefon:
05254-6404701

Telefax:
05254-9375596

E-Mail:
andreapasch@freenet.de

Web:

Tätigkeit als Berufsbetreuerin


Betreuungen seit:
2015

Freie Kapazitäten:
Keine Angabe

Amtsgericht:
  • Amtsgericht Korbach, Hagenstraße 2
  • Amtsgericht Paderborn, Am Bogen 2-4

Leistungen:

Was ist eine gesetzliche Betreuung?

In Deutschland stehen ca. 1,3 Millionen Menschen unter Betreuung (Stand Januar 2007). Aufgrund der demographischen Entwicklung wird in den nächsten Jahren weiterhin mit einem Anstieg der Betreuungsfälle gerechnet.

Anordnung einer gesetzlichen Betreuung

Eine Betreuung wird vom Betreuungsgericht angeordnet, wenn der Betroffene infolge einer körperlichen, seelischen oder geistigen Erkrankung nicht in der Lage ist, seine Angelegenheiten selbst zu besorgen.

Typische Krankheiten, die einer Betreuung zugrunde liegen, sind Altersdemenzen (z.B. Alzheimersche Demenz), Psychosen (Schizophrenie, Manie, Depressionen..), Suchtkrankheiten (insbesondere Alkoholismus) und geistige Behinderungen .

Die Anregung einer Betreuung (z.B. 85-jähriger Mann lebt allein in Wohnung und verwahrlost zunehmend) erfolgt bei der Betreuungsbehörde oder direkt beim Betreuungsgericht. Die Betreuungsbehörde erstellt in der Regel für das Betreuungsgericht einen Sozialbericht. Der Betreuungsrichter holt dann ein medizinisches Sachverständigengutachten ein, in dem zur Erforderlichkeit und zum Umfang der Betreuung Stellung genommen wird. Nach der Anhörung des Betroffenen durch das Betreuungsgericht wird die Betreuung angeordnet und ein geeigneter Betreuer bestellt.

Aufgabenkreise einer gesetzlichen Betreuung

Bei der Anordnung der gesetzlichen Betreuung werden die einzelnen Aufgabenkreise angeordnet. Der Betreuer darf nur innerhalb dieser angeordneten Aufgabenkreise tätig werden.

Die typischen Aufgabenkreise sind:

  • Vermögenssorge,
  • Aufenthaltsbestimmung,
  • Wohnungsangelegenheiten,
  • Gesundheitsfürsorge,
  • freiheitsentziehende Maßnahmen (Unterbringungen, Anbringung von Bettgittern..),
  • Anhalten und Öffnen der Post.

Dauer einer gesetzlichen Betreuung

Die Betreuung wird vom Betreuungsgericht für einen bestimmten Zeitraum angeordnet. Spätestens nach sieben Jahren müssen die Voraussetzungen erneut überprüft werden. Stellt sich heraus, dass die Betreuung nicht mehr erforderlich ist, wird sie aufgehoben. Spätestens mit dem Tod des Betreuten endet die Betreuung.

 

_____________________________________________________________________

Bürozeiten:

Montag - Donnerstag 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.

 

Bei Urlaub / Krankheit ist die Vertretung durch Herrn Rechtsanwalt Jürgen Brüggemeier gewährleistet.

 

Ich bin seit 2018 Mitglied im Bundesverband der Berufsbetreuer/innen.