QR-Mitglied Anführungszeichen oben
Berufsbetreuung ist eine fachlich und persönlich anspruchsvolle Aufgabe. Sie erfordert eine umfassende Kompetenz und kontinuierliches berufliches Weiterlernen.
Mit dem Eintrag ins Qualitätsregister mache ich meine beruflichen Qualifikationen und Arbeitsweisen für jedermann sichtbar. Anführungszeichen unten
Rainer Althoff
FAQ  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz

Suche im Register

Amtsgerichte:
Umkreissuche (PLZ)
Namenssuche
Erweiterte Suche
Kontakt









Ihre Anfrage:


Foto Jetzek

Rechtsanwältin Carola Jetzek
Carola Jetzek

eingeschrieben im BdB-Qualitätsregister

Moorkoppel 9
24232 Schönkirchen

Telefon: 04348-2889987
Telefax: 0321-21456855

E-Mail: carola.jetzek@web.de
Homepage: www.ra-cjetzek.de


Zur Person

Alter:
45 Jahre

Ausbildung/Studium:

Rechtswissenschaften 2. Staatsexamen


Berufserfahrung:

Rechtsanwältin


Dozentin


Zusatzqualifikationen:
  • Verfahrenspfleger/-in
  • Mediator/-in
  • Dozentin für Sozialrecht

Sprachen:
  • französisch
  • englisch


Kontakt

Telefon:
04348-2889987

Telefax:
0321-21456855

E-Mail:
carola.jetzek@web.de

Web:
www.ra-cjetzek.de

Tätigkeit als Berufsbetreuerin

Tätigkeitsfelder:
  • Betreuungsweisungen
  • Budgetassistenz
  • Casemanagement
  • Coaching
  • Ehrenamtliche Betreuung
  • Finanzberatung
  • Insolvenzberatung und Zwangsverwaltung
  • Konfliktberatung
  • Mediation
  • Pflegeberatung
  • Rechtsberatung auf dem Gebiet der Pflegeversicherung SGB XI
  • Schuldnerberatung
  • Sozialberatung
  • Sozialmanagement
  • Verfahrenspflegschaften
  • Vorsorgevollmachten

Betreuungen seit:
2011

Freie Kapazitäten:
Keine Angabe

Amtsgericht:
  • Amtsgericht Kiel, Deliusstraße 22
  • Amtsgericht Plön, Lütjenburger Straße 48

Leistungen:

Mein Tätigkeitsschwerpunkt ist die Berufsbetreuung in den Amtsgerichtsbezirken Kiel und Plön.

Kann ein Volljähriger auf Grund einer psychischen Erkrankung oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen, so bestellt das Betreuungsgericht auf seinen Antrag oder von Amts wegen für ihn einen Betreuer (§ 1896 Abs. 1 S. 1 BGB). Nach § 1901 BGB umfasst die Betreuung alle Tätigkeiten, die erforderlich sind, um die Angelegenheiten des Betreuten so zu besorgen, wie es dessen Wohl entspricht, wobei der Betreuer innerhalb seiner Aufgabenkreise dazu beizutragen hat, dass Möglichkeiten genutzt werden, die Krankheit oder Behinderung des Betreuten zu beseitigen, zu bessern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen zu mildern. Gemäß § 1902 BGB vertritt der Betreuer den Betreuten in seinem Aufgabenbereich gerichtlich und außergerichtlich, insbesondere im Bereich der Vermögenssorge, der Vertretung gegenüber Behörden und Institutionen, der Gesundheitssorge, des Aufenthaltsbestimmungsrechts und bei Wohnungsangelegenheiten.

Weiterhin übernehme ich Ergänzungsbetreuungen und Verfahrenspflegschaften, um die Interessen rechtlich Betreuter in besonderen Situationen zu vertreten und deren Verfahrensrechte wahrzunehmen.