QR-Mitglied Anführungszeichen oben
Im Qualitätsregister können Betroffene, die Angehörigen und zuständigen Sachbearbeiter Klarheit gewinnen, welches wissen-
schaftliche und pädagogische Wissen, welche berufliche Erfahrung und Qualifikation ein gesetzlicher Betreuer mitbringt, um die schwierige Lebenssituation der Betroffenen zu verbessern. Anführungszeichen unten
Gisela Donner
FAQ  |  Kontakt  |  Impressum

Suche im Register

Amtsgerichte:
Umkreissuche (PLZ)
Namenssuche
Erweiterte Suche
Kontakt









Ihre Anfrage:


Foto Gerking

Betreuungsbüro Gerking
Norbert Gerking

eingeschrieben im BdB-Qualitätsregister

Friedrich-Karl-Straße 55
28205 Bremen

Telefon: 0421-3477317
Telefax: 0421-3469041

E-Mail: ngerking@web.de


Zur Person

Alter:
64 Jahre

Ausbildung/Studium:
Dipl. Soz. Pädagoge
Chemielaborant

Berufserfahrung:
Berufsbetreuer seit 1992
Jugend- und Altenarbeit
Hausverwaltung

Zusatzqualifikationen:
  • Budgetassistent/-in
  • Gesprächsführung

Kontakt

Telefon:
0421-3477317

Telefax:
0421-3469041

E-Mail:
ngerking@web.de

Web:

Tätigkeit als Berufsbetreuer


Betreuungen seit:
Keine Angabe

Freie Kapazitäten:
Keine Angabe

Amtsgericht:
  • Amtsgericht Bremen, Landrat-Christians-Straße 67-69
  • Amtsgericht Bremen, Ostertorstraße 25-31
  • Amtsgericht Verden, Johanniswall 8

Leistungen:

 



Betreuungbüro Gerking

Ich arbeite von der "ersten Stunde" an (1992) im Bereich der rechtlichen Betreuer.
Meinen Abschluss als Sozialpädagoge habe ich in Bremen erworben. Es schlossen sich 4 Semester: "Magisterstudium Sozialwissenschaften" an.

Ich habe berufliche Erfahrungen in den Bereichen Jugendarbeit, junge Erwachsene, Gemeinwesenarbeit, Bildungsarbeit Erwachsene. Danach war ich als Dozent tätig, bevor ich die Arbeit als rechtlicher Betreuer selbständig begann.

Schwerpunkte meiner Arbeit sind Immobilienverwaltung, ältere Menschen und psychiatrische Erkrankungen (auch Doppeldiagnosen). Es gibt keine Ausschlusskriterien, außer gewalttätigen Betreuten.
Weitere wichtige Kriterien sind:

- individuelle Hilfeplanung, es besteht ein gewachsenes Hilfe- und
  Pflegenetz
- spezielle Förderung vorhandener Kompetenzen
- Neu-/Umgestaltung von Tagesstruktur und des Wohnumfeldes
- Krisenmanagement
- fallversorgende, individuelle Ausrichtung der Arbeit für den
  Betreuten.

Mir ist in meiner Arbeit besonders wichtig, individuelle Eigenarten des Betreuten zu achten und den Behinderten in seiner Individualität zu respektieren.

Zur Zeit verstärke ich die Bemühungen, ein Netzwerk unter dem Motto: "Arbeit und Betreuung" zu erstellen, indem ich örtliche Werkstätten und Beschäftigungsträger zur Zusammenarbeit bewegen möchte. Erste Ergebnisse sind vor zu weisen.

Die Büroarbeiten erfolgen mit Unterstützung einer Mitarbeiterin.
Es stehen neben Telefon auch FAX, Anrufbeantworter, e-mail Adresse und Handy zur Verfügung.
Daneben sind alle notwendigen Computer und Programme vorhanden.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch (durch Mitarbeiterin)
Eine laufende Fort- und Weiterbildung sorgt für eine stetige Aktualisierung des Fachwissens.
Ich vertrete als Landessprecher für den Berufsverband BdB das Bundesland Bremen.
Ich biete eine kostenlose Erstberatung an.